Unser Konzept

“Ein gesundes, schmackhaftes, kind- und jugendgerechtes Mittagessen in der Schule

  • liefert Mineralstoffe für die geistige Arbeit
  • schafft eine solide Grundlage für die Bewältigung des Nachmittagsunterricht
  • fördert die Kommunikation und das soziale Miteinander
  • ist wesentlicher Grundstein für eine allgemeine Gesundheitsförderung”

Diesen Gedanken, dieses Leitbild ernst zu nehmen, führt uns zu folgenden konzeptionellen Grundideen, die wir in den kommenden Monaten weiter verfolgen und ausarbeiten und in Kooperation mit beiden Schulen und der Stadt Würselen langfristig realisieren möchten:

Unser Küchenkonzept

  • Kochküche“ – d.h. Koch und Küchenkräfte vor Ort, die das Essen frisch und bedarfsorientiert zubereiten.
  • Verwendung regionaler und saisonaler Produkte
  • Höchst möglichen Anteil an ökologisch produzierten Lebensmitteln (BIO-Produkte)
  • Frische Zutaten und Gewürze
  • Verzicht auf Fertigsoßen und Geschmacksverstärker


Unser Mittags-Angebot

  • täglich wechselndes Hauptgericht
  • eigenständige vegetarische Komponenten
  • frische Salate und Dressings an der Salatbar
  • Pizzastation
  • Nachtisch-Buffett
  • überraschende Themenwochen (z.B. „Italienwoche“)
  • Pastagerichte an der Nudeltheke/ Wok-Station


Unser Vormittags-Angebot (Cafeteria)

  • täglich frische Brötchen
  • täglich frisch belegte Brötchen
  • Milchgetränke
  • Kaltgetränke
  • Obst
  • Kleines Sortiment an Süßigkeiten und Kuchen
  • Kaffee, Capuccino, Tee


Unser Bedienkonzept

  • Individuelle Zusammenstellung der Portionen(Nachnehmen jederzeit möglich)
  • Hauptgerichte mit Bedienung an der Ausgabetheke
  • Zusammenstellung der Salate in Selbstbedienung frisch an der Salatbar
  • Pizzastation alle 1,5 Wochen
  • (Sprudel-)Wasserstationen


Unser Bezahlsystem

  • „Abosystem (monatlich kündbar)
  • Essenswahl morgens „just in time“
  • Chipkarte mit Geldaufladung


Unsere Qualitätsstandards

  • Zusammenstellung der Essenskomponenten nach DEG-Richtlinien
  • Speisen werden so frisch wie möglich zubereitet
  • Kurze Standzeiten (kein Kochen auf Vorrat)
  • So wenig künstliche Zusätze wie möglich
  • Einkauf so weit möglich und finanzierbar im Bio-Handel
  • Getränke ausschließlich in Gläsern oder über Pfandsystem
  • Abfallarme Lebensmittelbeschaffung


Unser Personal

  • GeschäftsführerIn
  • Bürokraft
  • Küchenleitung
  • Köche
  • Küchenhilfen
  • Küchenausgabekräfte
  • Cafeteriakräfte
  • Toilettenfachkraft


Unsere Aufgaben

  • Entwicklung Betriebskonzept zum Schuljahr 2015/16
  • (Delegation der Geschäftsführung/ des Wirtschaftsbetriebes an eine/n GeschäftsführerIn
  • Unterstützung der Übergangs-Mensen soweit möglich
  • Personalverantwortung für Mensa-MitarbeiterInnen
  • Netzwerkaufbau zwischen SchülerInnen, Eltern, Schule und Politik
  • Öffentlichkeitsarbeit/ Lobbyarbeit
  • Einwerben zusätzlicher Finanzen zum Ausbau/Erweiterung der Mensa/ Des Mensaangebotes


Unser Partizipationsmodell

  • Einbindung von Lehrpersonal in die Mensabetreuung(Erhöhung des Stundendeputates aus Ganztag)
  • Einbeziehung von Schülerinnen und Schülern in den Mensabetrieb(Unterstützung des Spüldienstes, Tischreinigung)
  • Einstellung einer Ökotrophologin zur „Ernährungs-Bildung“ und Integration eines entsprechenden Konzeptes in den Schullalltag